Vortrieb im Projekt Elbdüker erfolgreich beendet

07. Oktober 2020

Vortrieb Mannschaft

In einer Tiefe von 15 Metern durchschnitt die Vollschnittmaschine der Eiffage Infra-Vortriebstechnik am 27. August 2020 durchschnitt die Bauwerkswand der rechtselbisch liegenden Zielbaugrube.


Nachdem die 100 Tonnen schwere Vortriebsmaschine am 15. Juli in Präzisionsarbeit passgenau in die Startgrube eingesetzt worden war, wurde der Vortrieb am 20. Juli angefahren.

Die Vollschnittmaschine bahnte sich ihren Weg durch den Elbschotter im Dresdener Baugrund mit geringer Überdeckung von nur 7 m unter der Elbe bis zum Zielschacht. Schicht für Schicht kam sie mit einer Durchschnittsleistung von 12 m voran. Täglich wurden so mindestens drei der jeweils vier Meter langen Stahlbetonvortriebsrohre in das anstehende Erdreich geschoben. Die Zielgrube der 242 m langen Haltung wurde dann nach ca. 4 Wochen erreicht.