Spatenstich für den Ausbau der A3

10. Juli 2020

Spatenstich

Von 4 auf 6 Spuren in 2.039 Tagen – Spatenstich in unserem ÖPP-Projekt auf der A3.


Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer haben heute den feierlichen Spatenstich für den Ausbau der insgesamt 76 Kilometer langen Strecke zwischen dem Autobahnkreuz Biebelried und dem Autobahnkreuz Fürth/Erlangen gesetzt.


Planung und Bau sowie Betrieb und Erhaltung der Projektstrecke auf Basis eines umfassenden Lebenszyklusansatzes für einen Zeitraum von 30 Jahren wurden an die ARGE bestehend aus Eiffage Infra-Bau und JOHANN BUNTE vergeben.


Das A3-Projekt ist das größte ÖPP-Infrastrukturprojekt, das bisher in Deutschland beauftragt wurde. Bis zum Ende des Jahres 2025 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Die A3 wird dann auf der gesamten Strecke zwischen der hessischen Landesgrenze und Nürnberg auf sechs Fahrstreifen befahrbar sein.