Eiffage Infra-Süd erwirbt Gleisbauunternehmen Muggenthaler Bau

22. April 2020

Helme

Das Bauunternehmen Eiffage Infra-Süd GmbH erwarb zum 20.04.2020 die Muggenthaler Bau GmbH mit Sitz in Hersbruck bei Nürnberg.


Muggenthaler Bau hat sich auf den Gleisbau spezialisiert. Außerdem gehören auch Hoch- und Tiefbauleistungen ins Portfolio des bayerischen Mittelständlers. Nach der Kaufabwicklung wird das Unternehmen in die Eiffage Infra-Süd integriert.

„Mit dem Kauf stärken wir insbesondere unsere Kompetenzen im Gleisbau in Süddeutschland und erhalten zusätzlich weitere qualifizierte Mitarbeiter im Hoch- und Tiefbau. So festigen wir unsere Position als regionale Gesellschaft mit hoher Eigenfertigungstiefe“, erklärt Helmut Beyer, Geschäftsführer der Eiffage Infra-Süd.

Die Eiffage Infra-Süd ist in der Metropolregion Nürnberg zu Hause. Das Unternehmen setzt in Bayern und Baden-Württemberg auf eine regionale und mittelständisch geprägte Struktur, die für das erfolgreiche Gelingen von Bauprojekten wesentlich ist und Abläufe bestmöglich gestaltet. Unter einem Dach bündelt die Eiffage Infra-Süd die Bereiche Ingenieurbau, Tief- und Straßenbau, Gleis- und Bahnbau, Bauwerksinstandsetzung sowie PPP. Die Eiffage Infra-Süd ist ein Tochterunternehmen der Eiffage Infra-Bau-Gruppe.


Zur Pressemitteilung:
Eiffage Infra-Süd_erwirbt_Gleisbauunternehmen_Muggenthaler_Bau.pdf