PPP-Projekt LGV Bretagne–Pays de la Loire, Frankreich

Nachdem bis 2014 zwei provisorische Anschlussbahnhöfe für die Materiallogistik eingerichtet werden, legen die Gleisbauer eine 182 Kilometer lange neue Bahntrasse von Connerré (östlich von Le Mans) nach Rennes an. Zudem erstellen sie 32 Kilometer Gleisverbindungen für das bestehende Schienennetz.

Bretagne- Pays Loire

Auftraggeber

Konzessionsnehmer ERE (Eiffage Rail Express)

Projektvolumen

3,3 Mrd. EUR

Bauzeit

2010-2014

Eiffage finanziert, plant, baut und betreibt mit dem Projekt eines der größten Schieneninfrastrukturprojekte in Frankreich. Für den französischen Netzinhaber RFF (Réseaux Ferré de France) führt der Konzern den Auftrag auf PPP-Basis aus.