Girls‘Day auf der A94

29. März 2019

Girls Day

Am Donnerstag, 28. März fand der bundesweite Girls‘Day statt, bei dem Unternehmen und Betriebe ihre Türen öffnen und Mädchen ab der 5. Klasse einen Einblick in Berufe aus Naturwissenschaft, Technik, Handwerk und IT bieten. Wir gaben unter anderem Mädchen auf unserer Baustelle A94 die Möglichkeit, einen Tag auf dem Bau zu verbringen.


Bauleiter Robert Unger zeigte den Mädchen die Baustelle von Bauanfang (km 16+800) bis hin zur Ornautalbrücke BW K 42/2 (km 41+800) und erklärte anschaulich, welche einzelnen Arbeitsschritte hier durchgeführt wurden. Bei einem Baustellentermin mit einem Nachunternehmer konnten die Mädchen dann hautnah miterleben, welche Herausforderungen alltäglich auf der Baustelle zu bewältigen sind. 


Unter Aufsicht eines Profis durften die Mädchen dann den großen Kettenbagger und ein Raupenfahrzeug testen.
„Höhepunkt war die Besichtigung einer der Großbrücken, der 354 m langen Ornautalbrücke, die wir uns von oben und von innen angeschaut haben“, so Robert Unger. Hier wurde unter anderem das Taktschieben (Brücke wird in mehreren Takten auf die Pfeiler geschoben) im Detail erklärt (siehe Bild).